Möbel your Quartiersplatz

Möbel your Quartiersplatz

VOID 073 – Platz am Edwin-Oppler-Weg

 

Die Nordstadtsanierung der vergangenen Jahrzehnte hat den durch brachliegende Fabriken geprägten, aufgelösten Block wieder vorzeigbar, aber nicht zu einem qualitativen Außenraum gemacht. Hier beginnt die Aufgabe: Das multifunktionale Raummöbel wird der neue, integrative Quartiersbaustein. Er hebt die Freiraumqualität, fügt sich lückenlos in die heterogene Baustruktur ein, nimmt die unmittelbar angrenzende Verkehrsachse von Fahrradfahrern und Fußgängern auf, ohne sie zu stören und steht repräsentativ für die Entwicklungstendenz und das Potenzial der Nordstadt Hannover. Es wird kontinuierlich, kontextuell und dabei doch temporär gearbeitet. Der Platz entsteht innerhalb von 10 Wochen mit Beteiligung verschiedener Akteure. Finanziert wird ein Großteil durch die Unterstützung von Investoren, die den hiostorischen Kontext schätzen und stärken wollen. Realisiert wird es von lokalen Handwerkern, Künstlern und Sportlern. Es ist roh, persönlich und veränderbar. Es wächst, steht und fällt mit der Beteiligung der Anwohner. Es lebt von Dialogen, der Bereitschaft zu teilen und vom Geist der neu entstandenen Gemeinschaft.

 

Ideengeber: Felicitas, Johannes und Nils

Share your thoughts